Gesucht - die devote Nadel im Online-Heuhaufen

Erhaltene Geschenke:
0
0
0
beschenken...

Ich suche eine schlanke bis vollschlanke Frau zwischen 30 und 50, die ihre devote Neigung nicht nur erkannt, sondern auch bereits ausgelebt hat und Interesse daran hat, dies zukünftig in einer außergewöhnlichen Beziehung tages-, wochenweise oder auch länger auszuleben. Ein gewisser Hang zum Masochismus ist vorteilhaft.

Mein Name ist Peter - ich bin ein 54jähriger dominant-sadistischer Mann mit über 25 Jahren BDSM-Erfahrung. Ich bin 178cm groß, rund 83kg schwer, bin charmant, gebildet, freundlich, umfassend an den aktuellen Themen dieser Welt interessiert und bin optisch vorzeigbar. Sowohl in Jeans und T-Shirt als auch im Smoking. Ich bin Raucher, trinke Alkohol und esse Fleisch.

Ich arbeite in verantwortlicher Position in einem internationalen Umfeld, habe ein ausgezeichnetes Gehalt, lebe in einem schuldenfreien Einfamilienhaus in un-einsehbarer Alleinlage mit großem Grundstück im/am Wald.

Bei mir ist es aufgeräumt und sauber. Gärtner und Reinigungshilfe unterstützen mich dabei. Ich dusche regelmäßig und besitze ausreichend Unterhosen und Socken zum wechseln.

Alles in Allem bin ich ein ziemlich netter Mensch. Aktuelle Fotos von mir (keine Nacktfotos) sende ich gern.

Wie schon weiter oben geschrieben, lebe ich in einem recht komfortablen Haus in Alleinlage mit großem Grundstück, das teilweise un-einsehbar ist. Ein großer Stall mit eingezäuntem Auslauf ist ebenso vorhanden wie Wald und Wiese. Es ist hier vieles möglich, was normalerweise im Reich der Phantasie bleiben muss - z.B. dauerhaftes Nacktsein und/oder Sklavinnen-Outfit, Outdoor-Spiele, Stall-"Haltung" etc.

Sollten Fremde anwesend sein oder aber jederzeit erscheinen können, werden diese nicht durch unsere sexuellen Vorlieben belästigt und nicht genötigt, Dinge mitzuerleben, die sie nicht miterleben sollen/möchten.

Grundsätzlich stelle ich mir ein gleichberechtigtes Miteinander mit normalen, intelligenten Unterhaltungen vor, das ich allerdings jederzeit durch ein zwischen uns vereinbartes Wort/eine Geste beenden kann und damit sofort in die Rolle als alleiniger Entscheider über Deinen Körper, Deinem Benehmen und Deinen Handlungen wechsle.

Ich bestehe darauf, Dich jederzeit in jeder Art und Weise, die mir gefällt, benutzen zu können. Ohne Diskussionen.

Um es noch einmal klar zu machen - Wenn ich der Meinung bin, Du schläfst auf dem Fußboden, dann schläfst Du auf dem Fußboden. Wenn ich möchte, dass Du den gesamten Tag nackt im Haus und auf dem Grundstück herumläufst, läufst Du nackt herum. Wenn ich sage, dass Du dich eine Stunde nackt in den Hof legst, dann legst Du dich eine Stunde nackt in den Hof. Wenn ich möchte, dass Du die Beine breit machst und Dich von mir ficken lässt, dann gehorchst Du sofort. Egal wann, egal wo.

Aber keine Sorge - ich bin kein Sex-oholiker. Es geht mir einfach nur um das grundsätzliche Verständnis der Situation. Natürlich hast Du aber immer ein Stopp-Wort, dass jederzeit verlässlich zum sofortigen Abbruch führt.

Im SM-Bereich mag ich den Rohrstock,Peitschen, Gerten, Klammern, Gewichte, Schläge auf den gesamten Körper (auch Ohrfeigen), Brust- und Schambehandlung inkl. gynäkologischer Spiele und vieles mehr.

Verbale Erniedrigung Deinerseits ist ein Muss. Hartes Anfassen von Brüsten und Scham mag ich ebenso wie die Reduzierung Deiner Person auf ein Sexualobjekt durch z.B. Masken.

In der Vergangenheit habe ich meine Partnerinnen fremdbenutzen lassen. Das ist eher die Ausnahme, möchte ich aber nicht ausschließen.

Ich kann weder mit NS noch mit KV noch mit Erbrochenem etwas anfangen. Langwierige Bondage-Kunstprojekte sind ebenfalls nicht mein Ding. "Sir", "Master", "Herr" finde ich genauso albern wie das Mitzählen von z.B. Schlägen. Bleibende Schäden lehne ich genauso ab wie Merkmale (Striemen etc.), die auch in der Öffentlichkeit erkannt werden können.

Aber was ich wirklich nicht leiden kann, sind die Beziehungen, in denen der "dominante" Part de facto der Sub ist, weil er/sie lediglich Erfüllungsgehilfe des devoten Parts ist.

Falls Du dich bis hierher durchgelesen hast und tatsächlich daran interessiert sein solltest, mich kennenzulernen, dann freue ich mich sehr und würde Dich gern kennenlernen.

Natürlich werden wir zunächst Nachrichten austauschen. Ich bitte aber um Verständnis, dass ich sehr schnell auf einem zumindest kurzen Telefonat bestehe, damit ich weiß, dass Du tatsächlich eine Frau bist.

In einem zweiten Schritt können wir uns auf neutralem Terrain kennenlernen, z.B. in einem Bistro, Cafe, Restaurant Deiner Wahl. Natürlich können wir auch "sofort" einen Besuch von Dir bei mir Zuhause vereinbaren mit entsprechenden Absprachen für unseren Umgang. Du darfst Dich darauf verlassen, dass ich mich jederzeit an unsere Vereinbarungen halte.

Selbstverständlich erhältst Du von mir ein PDF mit meinem Personalausweis vorab.

Falls es zwischen uns passt, dann kann ich mir langfristig vorstellen, dass Du bei mir einziehst. Arbeiten gehen kannst Du, bräuchtest es aber nicht - ich finanziere unser Leben.

Details

Finanzielles Interesse Nein
Standort D-51545 Waldbröl

Anbieter

Angebot

Nummer 326087864
Datum Heute, 13:46 Uhr / AUTO-PUSH
Kategorie Bekanntschaften » Erotik » Fetisch » BDSM
Anzeigentyp privates Angebot ohne finanzielles Interesse
Problem melden
Blättern